Die nächsten Spiele

Herren 1:

01.03.2020 in Meilen
10:00 Uhr UHC B.S. Embrach

Junioren U21 (Zürisee Unihockey):

01.03.2020 in Schwanden
10:55 Uhr UHC R. Grabs-Werdenberg
14:35 Uhr UHC Pfannenstiel

Junioren U14 B:

15.03.2020 in Jona
15:25 Uhr UHC Pfannenstiel
17:15 Uhr ZO Pumas

Junioren B:

15.03.2020 in Tann
09:55 Uhr UHC Elgg
12:40 Uhr UHC Lokomotive Stäfa

Junioren D I:

08.03.2020 in Wetzikon
09:55 Uhr Jona-Uznach Flames
12:40 Uhr UHC S-G Wetzikon

Junioren D II:

08.03.2020 in Wetzikon
14:30 Uhr UHC Pfannenstiel III
17:15 Uhr UHCevi Gossau II

Junioren E:

22.03.2020 in Uznach
12:00 Uhr UHC Eschenbach
13:00 Uhr Pfannenstiel Egg II
14:30 Uhr RD March-Höfe Altendorf

Sponsoren

Hauptsponsoren:
Ausrüster:
Weitere Sponsoren:
Der UHC Lions Meilen Uetikon macht mit bei:

Cup-Spektakel beim Herren 1

«UHC Lions Meilen Uetikon», so lautete die Garderobenbeschriftung in welcher sich die Herren am Sonntag 24.06.2018 zur 2. Cup Runde vorbereiteten. Auch das Matchblatt war korrekt beschriftet und somit bestand der neue Vereinsname seine ersten Prüfungen! Neuer Name, neues Glück, bekannter Gegner – alles war bereit für einen spektakulären Unihockey-Nachmittag! 

In der ersten Runde profitierten die Lions von einem Freilos und in der 2. Runde wartete mit den Crusaders Zürich ein alter Bekannter. Vor einem Jahr schieden die Lions gegen sie im Cup aus, in der Meisterschaft folgten dann zwei weitere Niederlagen und nun begegnete man sich also schon wieder. Auswärts in Zürich trafen sich motivierte und hungrige Löwen, doch von einer idealen Ausgangslage konnte man nicht sprechen. Trainingsbetrieb herrschte zwar und man konnte auch ordentlich trainieren aber die grossen Baustellen lagen noch offen. Dies konnten die Lions aber nicht beeinflussen, also konzentrierte man sich auf das was kam – ein Spiel gegen einen starken Gegner, den man aber bestens kannte.

Das Spiel begann gut für die Lions. Nach nur 7 Minuten schoss Sämi Gull die Lions in Führung. Die Meiluetiker (Copyright beantragt) spielten stark und aggressiv und erspielten sich viele Chancen. Diese Druckphase führte dann auch gleich zum 2:0 durch Julian Klinkmann. Die Crusaders waren wohl etwas überrascht, fanden dann aber immer besser ins Spiel und kamen noch vor der ersten Pause auf 2:1 ran. Das zweite Drittel absolvierten die Lions dann mit 3 Linien, die Kräfte mussten gut eingeteilt werden, insbesondere auch weil die Luft in der Halle nicht gerade viel Sauerstoff enthielt.

Das zweite Drittel startete dennoch optimal! Nach nur einer Minute schoss Jari Hofer die Lions mit 3:1 in Führung. Ein toller Weitschuss mit perfekter Flugbahn landete im Netz! Leider zogen sich die Lions dann aber zu weit zurück und mussten dem Gegner immer wieder lange Ballbesitzphasen zugestehen. Die Crusaders gaben nun Gas und schnürten die Lions ein. Der Anschlusstreffer war das logische Resultat und da die Lions ihre Powerplay Chance nicht nutzen konnten und die Crusaders nochmals stärker aufspielten, stand es nach 40 Minuten plötzlich 5:3 für das Heimteam. Hin war die schöne Führung und für die letzten 20 Minuten stand ein grosser Haufen Arbeit vor den Lions.

Das letzte Drittel startete dann gar nicht gut für Meilen Uetikon. Das 6:3 nach 48 Spielminuten schien den Spielausgang schon fast zu besiegeln. Die Lions spielten aber wieder deutlich aggressiver und hatten wieder viele Torchancen. Als erneut Julian Klinkmann traf und den Rückstand auf 6:4 verkürzte, kam die Hoffnung zurück. Es war beeindruckend zu sehen, wie sich die Lions nie aufgaben und jetzt erst recht alles geben wollten. Als nochmals Sämi Gull zum Anschlusstreffer traf, glaubten ausnahmslos alle an die Wende! Die Crusaders wurden für ihr Nachlassen bestraft, die Matchuhr zeigte aber nur noch 2 Minuten Spielzeit an. Ein Timeout der Lions gab Zeit zum Durchatmen und Kräfte sammeln und dieses Mal ging der Plan mit einem 6. Feldspieler auf! Ohne Torhüter und in Überzahl trafen die Lions 24 Sekunden vor Schluss zum Ausgleich! Das Tor war wunderschön herauskombiniert und fand seine Vollendung auf der Schaufel von Sämi Gull, welcher mit insgesamt 3 Treffern eine Meisterleistung zeigte!

So kam es zur Verlängerung und die Lions nahmen sich vor, sich nicht wieder zurückfallen zu lassen und weiterhin aggressiv zu spielen. Der Mut der Spieler wurde nach nur 48 Sekunden belohnt – Dominic Kyburz schnappte sich den Ball und traf von kurz hinter der Mittellinie zum Siegtreffer für die Lions! Die Spieler stürmten das Feld und bejubelten den hart erkämpften Sieg! 7:6 Sieg für die Lions nach Verlängerung – eine riesen Genugtuung für das ganze Team!

Die Herren zeigten was sie können, gaben niemals auf und dürfen zurecht stolz sein auf ihre Leistung! Jeder Spieler gab alles für das Team und opferte sich bis zur letzten Minute. Hinten im Tor überzeugte René Sandmeier mit einer starken Leistung und die Verteidigung stand stabil und souverän. Als Belohnung kommt es in der dritten Cup Runde zu einem Duell mit dem NLB Team aus Davos. Das Spiel findet in Meilen am Wochenende vom 18. / 19. August statt und die Herren freuen sich über möglichst viele Zuschauerinnen und Zuschauer.

Ein grosses Kompliment und einen noch grösseren Dank an alle Spieler für diese tolle Leistung! Auch vielen Dank an die mitgereisten Fans und das tolle Plakat! Es war ein toller Nachmittag, mit vielen Emotionen und einem Sieg in letzter Sekunde! Die Lions machen Lust auf Mehr und freuen sich auf die nächste Runde!

Es spielten: René Sandmeier (T), Jari Hofer (1 Tor), Noel Menzi, Thierry Lederer, Julian Klinkmann (2 Tore), Nici Neubauer, André Kyburz (C), Alex Haab, Jules Pfenninger, Dominic Kyburz (1 Tor), Sämi Gull (3 Tore), Sandro Romagnoli, Jeremy Hampton, Fabian Hartmann, Eetu Jyvälä, Philipp Rickenbach und Matthias Auckenthaler