Die nächsten Spiele

Herren 1:

29.09.2019 in Kloten
12:15 Uhr UHC S-G Wetzikon

Junioren U21 (Zürisee Unihockey):

22.09.2019 in Egg
10:55 Uhr UHC R. Grabs-Werdenberg
14:35 Uhr UHC Pfannenstiel

Junioren U14 B:

22.09.2019 in Wetzikon
14:30 Uhr THS Adliswil II

Junioren B:

22.09.2019 in Elgg
10:50 Uhr Jona-Uznach Flames
13:35 Uhr UHCevi Gossau

Junioren D I:

28.09.2019 in Uster
15:25 Uhr Glattal Falcons II
17:15 Uhr UHC Pfannenstiel III

Junioren D II:

28.09.2019 in Uster
09:00 Uhr UHC Uster III
10:50 Uhr UHCevi Gossau II

Junioren E:

03.11.2019 in Jona
12:30 Uhr UHC Eschenbach
13:30 Uhr FB Riders DBR II
14:30 Uhr UHC Lokomotive Stäfa

Sponsoren

Hauptsponsoren:
Ausrüster:
Weitere Sponsoren:
Der UHC Lions Meilen Uetikon macht mit bei:

Fehlstart fürs Herren 1

In der ersten Meisterschaftsrunde müssen sich die Lions klar den Kadetten aus Schaffhausen geschlagen geben. Gleich mit 2:8 unterlagen die Gelbschwarzem ihren Rivalen aus der letzten Saison.

Weiterlesen: Fehlstart fürs Herren 1


Die Lions ziehen in die zweite Cuprunde ein

Knapp 2 Monate sind nun seit den Playoffspielen um den Aufstieg vergangen. Am vergangenen Freitagabend ging es für die Löwen mit der Cupsaison gegen den UHC Wyland los. Der Gegner konnte vor kurzem den Aufstieg von der 4. Liga in die 3. Liga GF feiern und war sicherlich auch gegen die Lions top motiviert.

Weiterlesen: Die Lions ziehen in die zweite Cuprunde ein


Playoff-Spiel 1 geht an die Lions

Die 1. Mannschaft des UHC Lions Meilen Uetikon startete erfolgreich in die Playoff-Serie gegen den UH Zulgtal Eagles. Das erste Duell dieser Best-of-five-Serie gegen den Vertreter aus der 2. Liga gestaltete sich intensiv und abwechslungsreich. Lange lag der Gast vorne, doch die Lions kämpften sich im letzten Drittel zurück und konnten am Ende mit ihren Fans jubeln.

Weiterlesen: Playoff-Spiel 1 geht an die Lions



Playoff-Abenteuer der 1. Mannschaft

So viel Unihockey in so kurzer Zeit haben die Herren der 1. Mannschaft wohl selten genossen. Die Playoff-Serie gegen den UH Zulgtal Eagles war der Höhepunkt einer spannenden und nervenaufreissenden Saison. «Ein Dessert zum Abschluss, mit dem eigentlich niemand mehr gerechnet hat», so passend nannte das Ganze Trainerkollege Dani Hari vor dem Beginn der Serie. Am Ende war das servierte Dessert dann leider doch eine Nummer zu gross, doch die Herren haben sich mit viel Leidenschaft und Einsatz grossen Respekt verdient!

Weiterlesen: Playoff-Abenteuer der 1. Mannschaft